Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Neil Young rät Spotify-Beschäftigten zur Kündigung: „Haut von diesem Ort ab, bevor er eure Seele auffrisst“

Der kanadische Rockstar Neil Young.

New York. Rocklegende Neil Young hat in seinem Streit über einen Falschinformationen über die Corona-Pandemie verbreitenden Podcast Spotify-Beschäftigten nahegelegt, den Streaming-Dienst zu verlassen. „Haut von diesem Ort ab, bevor er eure Seele auffrisst“, schrieb Young am Montag in einem Post auf seiner Webseite. Spotify-Chef Daniel Ek sei ein größeres Problem als der Podcaster Joe Rogan, der Falschinformationen über Covid-19 und rassistische Äußerungen gestreut habe. „Die einzigen von Ek genannten Ziele sind Zahlen - nicht Kunst, nicht Kreativität.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Young hatte in dem Streit seine Musik von dem Streaming-Dienst entfernen lassen. Andere Musikerinnen und Musiker folgten. Grammy-Gewinnerin India.Arie veröffentlichte auf Instagram eine Aufstellung über die Benutzung des N-Worts durch Rogan.

Es gab zunächst keine offizielle Reaktion Spotifys auf Youngs jüngsten Vorstoß. Am Sonntag schrieb Ek in einer Mitteilung an die Belegschaft, Rogans rassistische Sprache sei „unglaublich verletzend“, fügte aber hinzu: „Ich glaube nicht, dass es die Antwort ist, Joe zum Schweigen zu bringen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen