„Let’s Dance“ 2022: Alle Infos zur aktuellen Staffel

Jorge González (v. l.), Motsi Mabuse und Joachim Llambi sind auch in der 15. Staffel von „Let's Dance“ wieder als Juroren-Team tätig.

Jorge González (v. l.), Motsi Mabuse und Joachim Llambi sind auch in der 15. Staffel von „Let's Dance“ wieder als Juroren-Team tätig.

„Let‘s Dance“ startet im Februar in eine neue Staffel. In der 15. Ausgabe der beliebten Tanzshow werden unter anderem Moderatorin Amira Pocher, Schauspielerin Janin Ullmann, Comedian Bastian Bielendorfer, Sängerin Michelle, Schauspieler Hardy Krüger jr. und Nachwuchspolitikerin Caroline Bosbach teilnehmen. Das Wichtigste rund um die neue „Let’s Dance“-Staffel auf RTL und RTL+ fassen wir hier zusammen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Let’s Dance“ 2022: Sendetermine

Die 15. Staffel von „Let’s Dance“ startet am Freitag, 18. Februar 2022, bei RTL mit der großen Kennenlernshow. Weitere Folgen von „Let’s Dance“ laufen anschließend freitags um 20.15 Uhr. Insgesamt umfasst die neue Staffel zwölf reguläre Shows, das Finale findet am 20. Mai statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die nächsten Sendetermine von „Let‘s Dance“ 2022 im Überblick:

  • Die große Kennenlernshow: 18. Februar 2022, 20.15 Uhr
  • Show 1: 25. Februar 2022, 20.15 Uhr
  • Show 2: 4. März 2022, 20.15 Uhr
  • Show 3: 11. März 2022, 20.15 Uhr
  • Show 4: 18. März 2022, 20.15 Uhr
  • Show 5: 25. März 2022, 20.15 Uhr
  • Show 6: 1. April 2022, 20.15 Uhr
  • Show 7: 8. April 2022, 20.15 Uhr
  • Show 8: 22. April 2022, 20.15 Uhr
  • Show 9: 29. April 2022, 20.15 Uhr
  • Show 10: 6. Mai 2022, 20.15 Uhr
  • Show 11: 13. Mai 2022, 20.15 Uhr
  • Finale (Show 12): 20. Mai 2022, 20.15 Uhr

Änderungen vorbehalten.

„Let’s Dance“ 2022: Wiederholung und Streaming-Möglichkeit

Neben der TV-Ausstrahlung bei RTL sind die „Let’s Dance“-Folgen auch auf der Streamingplattform RTL+ (früher TV Now) live zu sehen. Für den RTL-Livestream muss jedoch ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen werden. Auf RTL+ sind ganze Folgen von „Let‘s Dance“ auch zum nachträglichen Abruf verfügbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wiederholungstermine im Free-TV laufen in der Regel in der Nacht nach Ausstrahlung der aktuellen Folge.

„Let‘s Dance“ 2022: Die Kandidaten

In der neuen „Let‘s Dance“-Staffel treten 14 Kandidatinnen und Kandidaten gegeneinander an. Zu den prominentesten gehört in diesem Jahr die österreichische Moderatorin und Podcasterin Amira Pocher. Die 29-Jährige wird sich unter anderem mit Schlagerstar Michelle, Schauspieler und Autor Hardy Krüger jr., Influencerin Cheyenne Ochsenknecht und Sänger Mike Singer messen. Mit welchem Profitänzer oder welcher Profitänzerin die Promis antreten, wird sich in der großen Kennenlernshow am 18. Februar zeigen.

Wer sitzt in der Jury von „Let’s Dance“ 2022?

Wie gewohnt bewerten Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González die Tanzperformance der prominenten Kandidatinnen und Kandidaten. Das Jurorentrio ist für seine fachkundige Kritik bekannt: Joachim Llambi ist ein ehemaliger Turniertänzer und seit Karriereende als Wertungsrichter tätig. Motsi Mabuse ist ebenfalls Wertungsrichterin und nahm als Profitänzerin in der zweiten und dritten Staffel von „Let‘s Dance“ teil. Seit 2019 ist sie zudem Jurymitglied der britischen Ausgabe „Strictly Come Dancing“. Choreograf und Model Jorge González ist seit 2013 Jurymitglied bei „Let’s Dance“. Vielen ist der gebürtige Kubaner als Laufsteg-Trainer aus „Germany‘s Next Topmodel“ bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Moderiert wird die 15. Staffel inzwischen zum fünften Mal von Victoria Swarovski und Daniel Hartwich.

„Let’s Dance“: So funktioniert die Show

Bei „Let’s Dance“ werden prominenten Kandidatinnen und Kandidaten professionelle Tanzpartnerinnen und Tanzpartnern zur Seite gestellt. Diese üben mit den meist unerfahrenen Laien jede Woche einen neuen Tanz ein, der dann in der Liveshow vorgestellt wird.

Die dreiköpfige Jury bewertet die Darbietung und vergibt eine Note zwischen Eins und Zehn. Das Tanzpaar mit der niedrigsten Jurywertung erhält einen Punkt. Die Punkte für das bestbewertete Team richten sich nach der Anzahl der verbleibenden Kandidaten – höchstens also 14. Zusätzlich dazu stimmen die Zuschauer telefonisch über ihren Favoriten ab. Auch hier werden Punkte zwischen eins (für die wenigsten Anrufe) und maximal 14 (je nach Anzahl verbliebener Kandidatinnen und Kandidaten) vergeben. Am Ende werden Jury- und Publikumspunkte zusammengezählt und das Tanzpaar mit den wenigsten Punkten scheidet aus. Bei Gleichstand scheidet das Team mit der niedrigsten Zuschauerwertung aus.

RND/pf

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen