Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Julia Garner über ihr Treffen mit Hochstaplerin Anna Sorokin: „Lebhaft und charmant“

Julia Garner als Anna Delvey in der Netflix-Serie „Inventing Anna".

New York. In Vorbereitung auf ihre Rolle als Anna Sorokin in der Serie „Inventing Anna“ hat sich Schauspielerin Julia Garner mit der deutschen Hochstaplerin getroffen und eine Überraschung erlebt. Sorokin sei sympathisch gewesen, sagte Garner über ihr Gespräch mit Sorokin, die sich in der New Yorker High Society als deutsche Erbin ausgab und wegen Betrugs verurteilt wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich wollte einfach nur ihre Energie spüren“, sagte Garner. „Was ich nicht erwartet hatte, war, wie lebhaft sie war, wie charmant.“ Das Gespräch habe ihr einen Einblick verschafft, wie Sorokin ihre Scharade aufrechterhalten habe. „Als ich von diesem Besuch zurückkam, dachte ich: ‚Wow, deshalb war sie so nah dran, alles zu bekommen, was sie wollte. Und deshalb haben sich diese mächtigen Leute und die Leute im Allgemeinen zu ihr hingezogen gefühlt‘“, berichtete Garner. „Es war sehr seltsam.“

„Inventing Anna“ vom Streaming-Anbieter Netflix basiert auf einem Artikel des „New York Magazine“ von Jessica Pressler, die als Produzentin an dem Projekt beteiligt ist. In der Serie spielt die mehrfach Emmy-nominierte Anna Chlumsky eine Reporterin namens Vivian, die der Story um die mutmaßliche Erbin nachgeht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anna Sorokin will sich die Netflix-Serie nicht ansehen

Garner, zweifache Emmy-Gewinnerin für ihre Arbeit in der Serie „Ozark“, beschrieb ihre Rolle als Anna als schwierigste, die sie je gehabt habe. Eine besondere Herausforderung sei der Akzent der Betrügerin gewesen. Sorokin habe nicht einfach einen britischen Akzent oder einen deutschen Akzent. „Es ist eine Mischung aus verschiedenen Akzenten. Ich musste buchstäblich einen Akzent mit verschiedenen Akzenten haben.“

Eine Person ist aber nicht an der Serie interessiert. Die echte Sorokin schrieb in einem offenen Brief, der zuerst von Insider.com veröffentlicht wurde, sie werde sich die Show sicher nicht ansehen. Nichts daran klinge ansprechend.

Vor einem Jahr wurde Sorokin nach rund zwei Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen. Derzeit befindet sie sich in Gewahrsam der US-Einwanderungsbehörde und wartet auf eine mögliche Abschiebung nach Deutschland.

RND/AP

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen