Fast neun Stunden lang: Birte Schneider liest für „heute-show“ Ampelkoalitionsvertrag an einem Stück vor

In einem Video der „heute-show“ liest Christine Prayon als Birte Schneider den Ampelkoalitionsvertrag vor.

In einem Video der „heute-show“ liest Christine Prayon als Birte Schneider den Ampelkoalitionsvertrag vor.

In einem fast neun Stunden langen Youtube-Video hat die ZDF-„heute-show“ die Länge des Ampelkoalitionsvertrages unter Beweis gestellt. Darin liest Christine Prayon in ihrer Rolle als Birte Schneider den fast 177-seitigen Vertrag an einem Stück vor. Anlass für die Aktion sei unter anderem die bevorstehende Wahl von Olaf Scholz zum Bundeskanzler: „Was hat das Ampelbündnis vor? Der gesamte Koalitionsvertrag zum Nachhören“, titelt die ZDF-Sendung unter dem Video.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Birte Schneider liest Ampelkoalitionsvertrag beinahe ohne Pause

Zu Beginn des Videos ist ein Tisch mit einer Lampe, einem Mikrofon sowie einer Wasserkaraffe zu sehen, auf dem ein zentimeterdicker Papierstapel liegt. Dann erscheint Schneider im Bild und setzt sich an den Tisch. „Guten Tag“, sagt sie zur Begrüßung, bevor sie den gesamten Koalitionsvertrag des Ampelbündnisses fast ohne Pause vorliest. Unterteilt in die neun Abschnitte des Vertrages, gibt Schneider die knapp 200 Seiten Wort für Wort wieder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Während die Komikerin zu Beginn des Videos noch aufrecht sitzt und mit klarer, deutlicher Stimme vorliest, lehnt sie sich zum Ende des Videos schwer auf den Tisch. Auch ihre Aussprache wird zwischendurch undeutlicher, mehrfach verhaspelt sie sich.

Auf der letzten Seite des Vertrags angekommen, reagiert sie beim Umblättern irritiert. „Hä?“, fragt sie und schaut dann überrascht in die Kamera. Mit „Ich wünsche Ihnen eine gute Nacht“ verabschiedet sie sich schließlich und verlässt den Tisch.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zuschauer und Zuschauerinnen loben Beitrag der „heute-show“

Die Nutzer und Nutzerinnen sind begeistert und loben die Leistung der Komikerin in den Kommentaren unter dem Video. „Eine erschreckende und aufrüttelnde Doku darüber, wie eine Frau innerhalb von 8 Stunden und 50 Minuten langsam in ihre Einzelteile zerbröseln kann. Ich bin traumatisiert. Danke Birte! Ich hoffe, dass das Schmerzensgeld fürstlich ausfällt!“, schreibt eine Nutzerin. Ein weiterer Nutzer lobt ihr Durchhaltevermögen. „Birte ist wahrscheinlich die Einzige, die den Koalitionsvertrag wirklich von vorne bis hinten gelesen hat.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein weiterer Kommentar fordert Urlaub für die Schauspielerin hinter der Rolle: „Sie muss sich bis zur nächsten Wahl wieder erholt haben. Respekt für diese Leistung.“ Auch das Format eines Hörbuchs findet bei Zuschauer und Zuschauerinnen Anklang. „Endlich hab ich ein Hörbuch gefunden, bei dem ich einschlafen kann. Das verdient echt ’ne Gehaltserhöhung!“ Ein weiterer Nutzer scherzt: „Seit Herr der Ringe der beste Fantasy-Roman.“

RND/al

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen