Mehr als 100 Spezialisten im Einsatz

Russischer Hackerangriff auf ESC: Italienische Polizei verhindert Voting­manipulation

Die ukrainische Band Kalush Orchestra gewann den 66. Eurovision Song Contest.

Die ukrainische Band Kalush Orchestra gewann den 66. Eurovision Song Contest.

Die italienische Polizei hat am Samstag einen Hackerangriff auf das Eurovision-Song-Contest-Finale in Turin verhindert. Das teilte die Polizei laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA in einer Pressemitteilung mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Darin heißt es, ein Angriff der russischen Hackergruppe Killnet sei abgewendet worden. Wer konkret dahintersteckte, sei aber noch unklar. Die Gruppe hatte bereits im Vorfeld auf verschiedenen Telegram-Kanälen die Aktion angekündigt. Mehr als 100 Spezialisten seien laut Polizei zur Abwehr im Einsatz gewesen.

Laut APA hatte sich die gleiche Gruppierung bereits am Mittwoch zu Angriffen auf IT-Systeme des Verteidigungs­ministeriums und des italienischen Senats bekannt. Es soll sich dabei um sogenannte DDoS-Attacken (DDoS = Distributed Denial of Service) gehandelt haben. Angreifer versuchen dabei, Server mit vielen Anfragen zur selben Zeit lahmzulegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Deutschlands ESC-Blamage: „Ein Debakel mit Ansage“

Die Ukraine gewinnt den 66. Eurovision Song Contest im italienischen Turin. Imre Grimm berichtet vor Ort von den Eindrücken.

Am Samstagabend gaben die Veranstalter des ESC bekannt, dass es im Halbfinale zu „Unregelmäßigkeiten bei der Juryabstimmung“ gekommen sei. Weitere Details wurden bislang nicht genannt. Ob der Versuch, dort Stimmen zu manipulieren, ebenfalls mit einem Hackerangriff zusammenhängt, ist unklar.

RND/lob

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen