Daniel Hartwich hört als Dschungelcamp-Moderator auf: „Der Grund ist meine Familie“

Dschungelcamp-Moderator Daniel Hartwich.

Berlin. Daniel Hartwich wird das RTL-Dschungelcamp nicht mehr länger moderieren. „Der Grund dafür ist meine Familie, die mich wegen der Schulpflicht künftig nicht mehr begleiten kann“, sagte der 43-Jährige am Dienstag laut RTL-Mitteilung. Die 15., gerade zu Ende gegangene Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sei seine letzte gewesen. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung online berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit 2013 ist Hartwich gemeinsam mit Sonja Zietlow Moderator der Reality-Show. Damals hatte er die Nachfolge des gestorbenen Comedians Dirk Bach angetreten. „Es war mir eine Freude und Ehre, mit solch talentierten Fernsehmachern zu arbeiten“, lobte Hartwich. „Ich freue mich darauf, die Show kommendes Jahr als Zuschauer zu Hause zu genießen.“

Co-Moderatorin Zietlow sagte laut RTL: „Ich kann seine Entscheidung absolut nachvollziehen, auch wenn ich es persönlich natürlich schade finde. In den letzten neun Jahren haben wir miteinander viel er- und durchlebt. Wir haben viel gelacht und einmalige Momente erlebt und erschaffen. Das wird immer Teil meines Lebens bleiben.“

Dschungelcamp: Chris Tall dementiert Nachfolger-Gerüchte

RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner fügte hinzu: „Wir freuen uns, ihn auch weiterhin als Moderator von "Let's Dance" und weiteren RTL-Shows on air zu haben. Und wir sprechen bereits über neue, gemeinsame Projekte. Daniel Hartwich wird ein wichtiger Teil der RTL-Unterhaltung bleiben. Was seine Nachfolge im Dschungel betrifft, haben wir bereits erste, sehr gute Gespräche geführt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einen Namen nannte RTL nicht, die Nachfolge werde „rechtzeitig“ bekanntgegeben. Im „Bild“-Bericht hieß es, als Hartwichs Nachfolger werde der Komiker Chris Tall gehandelt. Der hingegen dementiert, ein Angebot für den Job bekommen zu haben.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.