Spezialeinsatz

Weißes Pulver sorgt in Pirna-Copitz für Aufregung

Zwei Kameraden in Schutzausrüstung kehrten das Pulver auf, verfrachteten es in einen Spezialbehälter und transportierten es ab.

Zwei Kameraden in Schutzausrüstung kehrten das Pulver auf, verfrachteten es in einen Spezialbehälter und transportierten es ab.

Pirna. Ein rätselhaftes weißes Pulver hat am Mittwoch in Pirna-Copitz für Aufregung gesorgt. Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten die Substanz am Mittag am Rande einer Parkanlage und in einem Waldstück nahe dem Fuß- und Radweg an der Wesenitzaue entdeckt und Polizei und Feuerwehr informiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unweit des Horts „Die Schlaufüchse“ und eines Spielplatzes nebst Sitzgruppe in Copitz-West verteilte sich das Pulver auf einer Plattform an einem Hügel und war auch auf dem Boden einer angrenzenden Wiese verstreut worden. Um niemanden zu gefährden, wurde der Fundort abgesperrt. Am Abend rückte die Feuerwehr erneut an – dieses Mal mit dem Gerätewagen-Umweltschutz. Zwei Kameraden in Schutzausrüstung kehrten das Pulver auf, verfrachteten es in einen Spezialbehälter und transportierten es ab. Etwa 500 bis 800 Gramm seien laut Feuerwehr zusammengekommen.

Die Fundstelle blieb zunächst abgesperrt – Pirnas Stadtsprecher Thomas Gockel konnte jedoch schnell Entwarnung geben: Bei dem Pulver handele es sich nach Einschätzung der Ermittlungsbehörden nicht um eine gefährliche Substanz. Das entsprechende Areal ist mittlerweile wieder begehbar. Worum es sich bei dem Pulver aber tatsächlich handelt und wer es verschüttet hat, bleibt indes weiter unklar.

Von df

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.