Missbrauch von Nothilfemitteln

Straße zwischen Arnsdorf und Kleinwolmsdorf von Verkehrsleitpfosten befreit

Solche Leitpfosten zogen die Täter aus der Verankerung (Symbolbild).

Solche Leitpfosten zogen die Täter aus der Verankerung (Symbolbild).

Arnsdorf. Das sei kein „dummer Jungenstreich“, sondern eine Straftat, teilte die Polizei mit: Zwischen Arnsdorf und Kleinwolmsdorf haben Unbekannte auf rund 250 Metern Straße die Verkehrsleitpfosten aus der Erde gezogen. Die Täter warfen die Pfosten ins angrenzende Feld oder an Bäume.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise zu den Täter, die wegen Missbrauchs von Nothilfemitteln mit Freiheitsstrafen von bis zu einem Jahr oder Geldstrafen rechen müssten, nehmen die Beamten unter (03578) 352 – 0 entgegen.

Von fkä

Mehr aus Umland

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken