Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Absichtserklärung

Stadt Tharandt, TU Dresden und Freistaat schmieden Zukunftspläne für Schloss Grillenburg

Vor-Ort-Termin im Juli 2019 vor der sogenannten Mutschmann-Villa: TU-Rektor Prof. Hans Müller-Steinhagen, Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Roland Wöller (v.l.n.r.).

Vor-Ort-Termin im Juli 2019 vor der sogenannten Mutschmann-Villa: TU-Rektor Prof. Hans Müller-Steinhagen, Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Roland Wöller (v.l.n.r.).

Tharandt. Aus dem Jagdschloss Grillenburg im Tharandter Wald soll ein Tagungszentrum und Gästehaus für Wissenschaftler werden. Eine entsprechende Absichtserklärung (Letter of Intent) haben der Freistaat Sachsen, die TU Dresden sowie die Stadt Tharandt am Sonntag unterzeichnet. In dem Papier vereinbarten sie, dass die TU Dresden einen Träger bestimmen soll, der bis zum 30. März 2020 ein detailliertes Nutzungskonzept sowie einen Kosten- und Finanzplan für die notwendigen Sanierungs- und Umbauarbeiten auf der Schlossinsel erstellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Jagdschloss Grillenburg

Jagdschloss Grillenburg

Die geschätzten Kosten für Sanierung des Schlossgebäudes und des Neuen Jägerhauses sowie eine Erweiterung durch einen Anbau liegen derzeit bei 36 Millionen Euro. Wenn alles nach Plan verläuft, könnte 2024 die Fertigstellung sein.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.