Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tödlicher Unfall

Staatsanwaltschaft Dresden – Anklage gegen Gabelstaplerfahrer

Symbolfoto

Symbolfoto

Riesa/Dresden.Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen einen 33-jährigen Deutschen Anklage beim Amtsgericht Riesa wegen fahrlässiger Tötung erhoben. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in ihrer Pressemeldung mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 11. März 2020 gegen 5.45 Uhr auf dem Gelände eines Stahlwerks in Riesa mit einem Gabelstapler mit der Gabel voraus auf dem Werkshof gefahren zu sein. Er fuhr auf dem Weg einer Lagerfläche, ohne die dafür notwendige Sorgfalt an den Tag zu legen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Dabei wurde ein 20-Jähriger, der rechtens auf dem Fahrweg unterwegs war, von hinten so angefahren, dass er stürzte und vom Gabelstapler überrollt wurde. Der 20-Jährige erlitt durch den Unfall so schwere Verletzungen, dass er am 12. März im Krankenhaus verstarb.

Das Amtsgericht Riesa prüft nun die Zulassung der Anklage und entscheidet über die Eröffnung des Hauptverfahrens gegen den nicht vorbestraften 33-Jährigen. Laut Justiz befindet er sich gegenwärtig nicht in Untersuchungshaft, da keine Haftgründe vorliegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von tik

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.