Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Radeberg

Spannungswandler im Umspannwerk fängt Feuer

Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Brand im Spannungswandler kommen konnte. Es wird ein technischer Defekt vermutet.

Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Brand im Spannungswandler kommen konnte. Es wird ein technischer Defekt vermutet.

Radeberg. Im Radeberger Umspannwerk an der Heinrich-Gläser-Straße ist aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Nach erstem Eindruck kam es gegen 4.30 Uhr zu einem technischen Defekt in einem Spannungswandler, der den Brand auslöste. Die Feuerwehren aus und um Radeberg wurden alarmiert, konnten auf der 100 000-Volt-Anlage jedoch nicht so ohne Weiteres mit Wasser oder Schaum löschen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erst nach der Freigabe durch Mitarbeiter der Enso, die den Strom im betreffenden Teil der Anlage abgestellt hatten, konnten die Kameraden das Feuer ersticken. Gegen 5.45 Uhr war der Einsatz, an dem 15 Kameraden beteiligt waren, beendet. Es gab keine Verletzten.

Zu einem Ausfall des Stroms kam es nicht wirklich, da auf dem Gelände ein Ersatzgenerator aufgebaut ist, so dass nur für den Bruchteil einer Sekunde der Strom weg war. Nun wird ermittelt, wie es zu dem Brand in dem Spannungswandler kommen konnte. Die Höhe des an der Anlage entstandenen Sachschadens ist derzeit unbekannt.

Von Rocci Klein

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.