Radebeul

Sarrasani beendet Pachtvertrag für Theaterkneipe „Goldne Weintraube“

Im Sommer 2016 war noch alles in Ordnung: André Sarrasani nahm Maß vom Tresen der Goldnen Weintraube.

Im Sommer 2016 war noch alles in Ordnung: André Sarrasani nahm Maß vom Tresen der Goldnen Weintraube.

Radebeul. Der Magier André Sarrasani und die Landesbühnen Sachsen gehen getrennte Wege. Mitte März endet der Pachtvertrag der Sarrasani Event GmbH für das Theaterrestaurant „Goldne Weintraube“. Dieses hatte der von Geldsorgen geplagte Zirkusdirektor erst vor rund anderthalb Jahren übernommen. „Die Geschäftsführung der Landesbühnen Sachsen hat mit notwendigem Respekt zur Kenntnis genommen, dass die Weiterführung der Gastronomie an unserem Theater sich nicht in ausreichendem Maße für das Geschäftsmodell der Sarrasani Event GmbH eignet. Wir werden – die positiven Aspekte unserer Zusammenarbeit berücksichtigend – auch den Prozess der Beendigung der Zusammenarbeit im gegenseitigen Einvernehmen gestalten“, teilte Landesbühnen-Intendant Manuel Schöbel mit. Übersetzt bedeuten seine diplomatisch gewählten Worte, dass Sarrasani als Geschäftsführer seiner Event GmbH den Pachtvertrag gekündigt hat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der gastronomischen Versorgung für die Zuschauer im Vorstellungsbetrieb wird es laut den Landesbühnen zu keinen Einschränkungen kommen. Ein neuer Pächter steht bereits in den Startlöchern. Sein Name wird aber erst nach Vertragsunterzeichung bekannt gegeben.

Von S.K.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen