Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei ermittelt

Radeberg: Auffahrunfall nach Zeigen des Mittelfingers

Bei einem Unfall in Radeberg entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro (Symbolbild).

Bei einem Unfall in Radeberg entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro (Symbolbild).

Radeberg. Am Montagvormittag kam es auf der Kreuzung Rathenaustraße/Dresdener Straße zu einem Auffahrunfall. Laut Polizeiangaben fuhr ein 66-Jähriger bei grünem Ampellicht in den Kreuzungsbereich ein. Aus Sicht einer dahinter fahrenden 32-Jährigen offenbar nicht schnell genug, denn sie hupte und soll auch den Stinkefinger gezeigt haben. Ohne erkennbaren Grund bremste der Mann dann seinen BMW ab, woraufhin die Frau mit ihrem Ford auffuhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei dem Unfall wurden zwar keine Personen verletzt, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr ein.

Von cs

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.