Betrugsmasche

Polizei Sachsen warnt vor sogenannten Ping-Calls

Jemand hält ein Smartphone in der Hand

(Symbofoto)

Leipzig. Das Social-Media-Team der sächsischen Landespolizei warnt derzeit vor sogenannten Ping-Calls. Bei der betrügerischen Masche erhalten Handynutzer Anrufe ausländischer Nummern, die aber rasch wieder auflegen. Ruft man dort zurück, entstehen schnell Kosten von mindestens drei Euro pro Minute.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Hinter derartigen Nummern verbergen sich Computerprogramme, die Telefonnummern von Adresshändlern oder über das Zufallsprinzip anwählen“, so die Polizei in der Mitteilung. „Die Betrüger wollen damit einerseits herausfinden, ob die Telefonnummer aktiv genutzt wird und andererseits die Neugier wecken und einen Rückruf erzwingen.“ Selbst auf einem Diensthandy der Polizei, gab es schon einen solchen Anruf.

Den Angerufenen raten die Beamten dazu, auf keinen Fall zurückzurufen. Sei man sich unsicher, solle man die Nummer im Internet suchen. Häufig finden sich dann Hinweise, ob es sich um einen Betrugsversuch handelt. Nummern sollten blockiert werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

chg

Mehr aus Landkreis Leipzig

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen