Pirna

Prügelei am Elbufer endet mit drei Verletzten

Eines der Boote war in die Angelschnüre eines 46-Jährigen gefahren. In der Folge kam es zu einem handfesten Streit.

Eines der Boote war in die Angelschnüre eines 46-Jährigen gefahren. In der Folge kam es zu einem handfesten Streit.

Pirna. Am frühen Sonntagnachmittag ge­rieten in Pirna mehrere Männer am Elbufer in einen Streit, der mit drei Leichtverletzten endete. Wie die Polizei mitteilte, war zuvor eine 17-köpfige Gruppe mit einem Schlauchboot auf der Elbe unterwegs, als sie in die Angelschnüre eines 46-jährigen Anglers gerieten. Daraufhin kam es zu einem verbalen Streit. Nachdem das Boot am Ufer angelegt hatte, sollen zwei Bootsfahrer mit Stöcken auf den Angler losgegangen sein. Der Angler konnte nach eigenen Angaben einem der Angreifer einen Stock entreißen und schlug zurück. Alle drei wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt und wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Die Po­lizei ermittelt nun gegen den 46-jährigen Angler sowie die zwei Bootsfahrer wegen Körperverletzung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von bw

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.