Radeburg

Passanten finden Schwerverletzten – Mann verstirbt am Fundort

Zeugen alarmierten den Rettungsdienst – doch die Sanitäter konnten nur noch den Tod des 43-Jährigen feststellen. (Symbolbild)

Zeugen alarmierten den Rettungsdienst – doch die Sanitäter konnten nur noch den Tod des 43-Jährigen feststellen. (Symbolbild)

Radeburg. Ein 43-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen in Bärnsdorf schwerverletzt aufgefunden worden und kurz darauf verstorben. Zeugen hatten den blutenden Mann gefunden und die Rettungskräfte alarmiert, die trotz Reanimationsmaßnahmen seinen Tod feststellen mussten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aufgrund der Verletzungen des Verstorbenen zogen die Sanitäter die Polizei hinzu. Den ersten Ermittlungen zufolge schließe man ein Fremdverschulden jedoch aus, teilte die Polizeidirektion Dresden am Montag mit. Demnach war der Mann unter anderem durch eine Glasscheibe gefallen, wobei er sich mehrere Schnittwunden zuzog. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines nichtnatürlichen Todesfalles.

Von lg

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen