Ottendorf-Okrilla

Drei Schwerverletzte nach Unfall: Fahrer flüchtet zu Fuß

Symbolfoto

Symbolfoto

Ottendorf-Okrilla. Die Polizeidirektion Görlitz sucht aktuell nach einem Ford Mondeo-Fahrer, der am Donnerstag gegen 13.50 Uhr an der Würschnitzer Straße in Ottendorf-Okrilla einen schweren Unfall verursacht hat und anschließend zu Fuß flüchtete. Wie die Beamten mitteilen, war der Mann in Richtung B 97 unterwegs, als sein Fahrzeug offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit etwa 60 Meter vor der Einmündung zur Bundesstraße nach links auf die Gegenfahrbahn geriet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dabei kollidierte der Wagen mit einem Motorrad eines 59-Jährigen. Der Kradfahrer erlitt schwerste Verletzungen. Auch zwei Insassen des Fords, ein 41-Jähriger und eine 20-Jährige, wurden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber und Rettungswagen brachten sie in Kliniken.

Der Ford-Fahrer entfernte die Autokennzeichen und flüchtete vom Unfallort. Der Wagen war weder zugelassen noch versichert. Eine Fahndung nach dem Mann blieb trotz des Einsatzes eine Fährtenhundes und eines Polizeihubschraubers bislang ergebnislos.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Die Straße war bis nach 15 Uhr voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernahm die Ermittlungen und sucht Zeugen. Der Gesuchte soll etwa 30 bis 35 Jahre alt sein, hat schwarze kurze Haare, einen Drei-Tage-Bart sowie eine Brille und trug dunkle Kleidung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hinweise:03591/3670

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen