Natur

Naturkundliche Wanderung – Grüne Liga führt ins Grenzgebiet

Die Grüne Liga Osterzgebirge lädt am Sonntag, dem 26. August wieder zu einer Naturkundlichen Wanderung ein.

Die Grüne Liga Osterzgebirge lädt am Sonntag, dem 26. August wieder zu einer Naturkundlichen Wanderung ein.

Fürstenwalde. Die Grüne Liga Osterzgebirge lädt am Sonntag, dem 26. August, wieder zu einer Naturkundlichen Wanderung ein. Treff für die ca. 10 Kilometer lange Runde durch das sächsisch-tschechische Grenzgebiet ist 10.30 Uhr vor den Agrargebäuden im Oberdorf von Fürstenwalde (an der Straße nach Müglitz). Der Veranstalter Jens Weber bietet allen, die mit dem Zug kommen einen besonderen Service. Wer 10.00 Uhr am Bahnhof Geising von der aus Heidenau kommenden Müglitztalbahn abgeholt werden möchte, solle bis Samstagabend Bescheid unter 035054/ 28649 (auch Anrufbeantworter) oder jens@osterzgebirge.org geben, so der Veranstalter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Wanderung führt von Fürstenwalde zum ehemaligen deutsch-böhmischen Dorf Streckenwald, begleitet von Bernd Grahl, der sich intensiv mit der Geschichte der Region beschäftigt hat. Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos. „Freiwillige Spenden werden aber gern angenommen“, so Weber.

Von Carolin Seyffert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.