Schützenstraße

Montagmorgen in Meißen – Mann zeigt im Bademantel den Hitlergruß

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Körperverletzung (Symbolbild).

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Körperverletzung (Symbolbild).

Meißen. Ein alkoholisierter Mann hat am Montagmorgen auf der Schützenstraße in Meißen für Aufsehen gesorgt. Der 57-Jährige stand im Bademantel auf der Straße vor einem Markt und belästigte Passanten. Als ihn der Marktleiter des Platzes verweisen wollte, zeigte der Störer den Hitlergruß und rief verfassungsfeindliche Sprüche.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Daraufhin nahm der Marktleiter den Mann mit ins Gebäude. Der 57-Jährige wehrte sich und schlug nach dem 41-Jährigen, der leicht verletzt wurde. Mithilfe eines weiteren Mitarbeiters gelang es, den Alkoholisierten bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Gegen ihn wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Körperverletzung ermittelt. Der 57-Jährige kam in medizinische Obhut.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken