A17

Mehlwurm-Transporter kollidiert mit Schilderwagen

Der Transporter war mit Tierfutter beladen, als er in den Schilderwagen prallte.

Der Transporter war mit Tierfutter beladen, als er in den Schilderwagen prallte.

Pirna. Am Montagnachmittag ist ein Kleintransporter, der mit Mehlwürmern beladen war, auf der A17 zwischen den Anschlussstellen Pirna und Heidenau in Richtung Dresden in einen Schilderwagen geprallt. Der 62-jährige Fahrer befand sich auf der linken Fahrspur, als er aus bisher ungeklärten Umständen mit dem dort stehenden Schilderwagen der Autobahnmeisterei Dresden-Nickern kollidierte. Dieser sicherte eine Wanderbaustelle. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte es die Mehlwürmer aus den Kisten, in denen sie gelagert wurden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei waren zum Zeitpunkt des Unfalls mit Entwässerungsarbeiten beschäftigt und sperrten dafür die linke Fahrspur. Bei dem Zusammenprall wurden der Schilderwagen und der Transporter stark beschädigt.

Der 62-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen in die Uniklinik nach Dresden gebracht werden. Nach Angaben der Polizei beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 35.000 Euro. Da der Transporter mit Tierfutter, mehreren Kisten Mehlwürmern, beladen war und abgeschleppt werden musste, war die Autobahn bis ca. 16 Uhr gesperrt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von lp

Mehr aus Umland

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen