Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Phantombild

Männer prügelten auf jungen Chilenen ein – Zeugenaufruf

Zu zweit schlugen die Männer mit Fäusten und einem Holzgegenstand auf den jungen Mann ein. (Symbolbild)

Zu zweit schlugen die Männer mit Fäusten und einem Holzgegenstand auf den jungen Mann ein. (Symbolbild)

Halsbrücke. Wegen Verdachts auf eine fremdenfeindliche Straftat in Verbindung mit gefährlicher Körperverletzung an einem jungen Chilenen ermitteln das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Chemnitz gegen zwei Unbekannte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am 1. Oktober 2021 hielten die Männer im Auto neben dem 21-jährigen Chilenen, der nach Besuch des „Oktoberfestes“ in Halsbrücke zu Fuß auf der Straße nach Freiberg unterwegs war, und fragten nach einer Wegbeschreibung. Als der junge Mann ihnen nicht weiterhelfen konnte, beleidigte einer der beiden Täter ihn unter anderem als „Scheiß Ausländer“, stieg aus dem Wagen und schlug ihn mit Fäusten. Der zweite Täter stieg ebenfalls aus und schlug mit einem Gegenstand aus Holz auf den jungen Mann ein. Als der schon am Boden lag, trat einer der Täter auch in Richtung seines Kopfes.

Die beiden Männer verließen den Tatort mit einem roten PKW in Richtung Tuttendorf. Das Opfer musste ambulant versorgt werden.

1,80 Meter groß, etwa 30-jährig, blaue Augen, dunkle Haare: Das Phantombild des ersten Verdächtigen.

1,80 Meter groß, etwa 30-jährig, blaue Augen, dunkle Haare: Das Phantombild des ersten Verdächtigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Da es bisher nicht gelungen ist, die Tat oder die Identität der Tatverdächtigen aufzuklären, gibt es jetzt ein Phantombild des ersten Verdächtigen. Er wird als circa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und kräftig beschrieben, hat blaue Augen, kurze dunkle Haare, ein europäisches Erscheinungsbild und Sächsischen Dialekt, außerdem eine Tätowierung am linken Unterarm. Der zweite Tatverdächtige ist circa 1,90 Meter groß, hat kurze blonde Haare, ebenfalls eine europäische Erscheinung und Sächsischen Dialekt.

Die Polizei fragt: Wer hat am Freitag, 1. Oktober 2021, gegen 23:20 Uhr, im weiteren Bereich um den Tatort verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen gemacht? Zeugen, die sachdienliche Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich an das LKA Sachsen, Neuländer Straße 60 in 01129 Dresden, Tel. 0800 855-2055 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Von lg

Mehr aus Umland

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.