Autobahn BAB 4

Kleintransporter mit 50 Prozent zuviel Ladung angehalten

Symbolfoto

Symbolfoto

Dresden. Einen unübersehbar überladenen Kleintransporter haben Beamte des Autobahnpolizeireviers am Mittwochvormittag auf der A 4 in Richtung Dresden angehalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Streife kontrollierte den Renault mit der besonderen Tieflage an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Der 20-jährige Fahrer war sich offenbar keiner Schuld bewusst. Die Waage zeigte jedoch über fünf Tonnen statt den erlaubten dreieinhalb Tonnen an. Das entsprach einer Überladung von über 50 Prozent. Damit untersagten die Ordnungshüter dem Ukrainer die Weiterfahrt. Dieser musste sich um ein anderes Fahrzeug oder eine Umlade-Möglichkeit kümmern. Eine entsprechende Anzeige folgte ebenfalls.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken