Bruchpilot kam verletzt ins Krankenhaus.

Kleinflugzeugbei Löbau abgestürzt

Die Polizei ermittelt

Die Polizei ermittelt

Löbau. Gar nicht gut ausgegangen ist am Sonntag der Versuch eines frischgebackenen Flugzeugbesitzers, ganz ohne Lizenz seinen Zweiflügler in die Luft zu bringen: Der 32-Jährige stürzte mit seinem „Trikes Type GTE 503“ auf eine Weide im Löbauer Ortsteil Lautitz ab. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei rückten deshalb in den Mittagsstunden gen Lautitz aus und bargen den Bruchpiloten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachträglich stellte sich heraus, dass der Mann das Ultraleichtflugzeug in den Niederlanden erworben hatte. Er konnte es jedoch nicht abwarten, bis er eine Flugerlaubnis und eine Zulassung für seine Neuerwerbung in der Tasche hatte. Und so unternahm er selbstständig erste Flugversuche. „Nachdem sich der Mann mit seinem Fluggerät in Bewegung setzte, hob er kurzzeitig ab und steuerte direkt auf eine in der Nähe befindliche Weide zu“, heißt es in einer vorläufigen Unfall-Rekonstruktion der Polizeidirektion Görlitz. In einer Höhe von cirka drei Metern sei er schließlich in einen Baum geflogen und zu Boden gestürzt.

Der unfähige Pilot kam verletzt ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz versucht nun, die näheren Umstände des Flugzeugabsturzes zu ermitteln.

Von dnn

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen