Einfluss von Drogen

Heidenau: Polizei stellt Autofahrer nach Verfolgungsjagd

Nachdem ein 49-Jähriger sich keiner allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen wollte, lieferte er sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei (Symbolbild).

Nachdem ein 49-Jähriger sich keiner allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen wollte, lieferte er sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei (Symbolbild).

Heidenau. Polizeibeamte haben am Sonntagmorgen einen 49-Jährigen gestellt, der zuvor vor einer Verkehrskontrolle geflohen war. Dabei stand er offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen. Polizisten wollten den Renault Clio-Fahrer auf der Bahnhofstraße kontrollieren. Statt anzuhalten fuhr der Mann jedoch in Richtung Dresden davon. Die Beamten stellten ihn schließlich im Bereich der Michaelisstraße in Dresden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Drogenschnelltest reagierte bei dem 49-Jährigen positiv auf Amphetamine. Zudem hatte der Mann weder eine Fahrerlaubnis noch eine Pflichtversicherung für das Fahrzeug. Des Weiteren fanden die Beamten Einbruchswerkzeug und ein E-Bike, dessen Herkunft derzeit geprüft wird, im Auto.

Von cs

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken