Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Telefonbetrüger

Zwei Seniorinnen aus Großenhain und Coswig um mehrere Tausend Euro gebracht

Nachdem die 68-Jährige das Geld überwiesen hatte, bemerkte sie den Betrug und wandte sich an die Polizei (Symbolbild).

Nachdem die 68-Jährige das Geld überwiesen hatte, bemerkte sie den Betrug und wandte sich an die Polizei (Symbolbild).

Großenhain/Coswig. In den vergangenen Tagen wurden zwei Seniorinnen um mehrere Tausend Euro betrogen. Bei einer 77-Jährigen meldeten sich die Täter telefonisch und gaben sich als Mitarbeiter einer Bank aus. Sie behaupteten, die Frau hätte noch offene Schulden aus vermeintlichen Gewinnspielen und forderten sie auf, mehrere Tausend Euro zu zahlen. Dem kam die 77-Jährige nach und überwies 3800 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei einer Coswiger Seniorin meldeten sich die Betrüger per Messengerdienst und gaben sich als deren Sohn aus, der eine neue Handynummer habe und baten darum, eine Rechnung durch eine Überweisung zu begleichen. Die 68-Jährige überwies 1900 Euro an die Betrüger, als sie aber später Kontakt mit ihren Angehörigen hatte, flog der Betrug auf. Die Seniorin informierte die Polizei.

Von cs

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.