Fremdenverkehr

Freital tritt Tourismusverband Elbland Dresden bei

Unter anderem soll das Schloss Burgk weiter ausgebaut werden.

Unter anderem soll das Schloss Burgk weiter ausgebaut werden.

Freital. Nach dem 100. Stadtgeburtstag und der Etablierung der neuen Stadtmarke "FREITAL. Inmitten der Möglichkeiten" soll das Thema Tourismus künftig stärker in den Mittelpunkt der Stadtplanung rücken, heißt es aus dem Rathaus. Freital gehört seit dem 1. April zum Tourismusverband Elbland Dresden. Eine Kooperation gab es bereits seit 1998.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am 21. März habe der Vorstand der Aufnahme der Stadt Freital als ordentliches Mitglied in den Verband zugestimmt. Die Mitgliedschaft ermöglicht die Mitarbeit in den Verbandsgremien und die direkte Einflussnahme auf Entscheidungen im Rahmen der Vereinsarbeit. Darüber hinaus ist eine aktive Teilnahme in den Arbeitsgruppen „AG Tourist Informationen“, „AG Kreativ“ und „AG touristische Infrastruktur/Mobilität“ möglich.

Vorhaben sind unter anderem der weitere Ausbau von Schloss Burgk und des Umfeldes. Mit dem Beitritt erhofft sich die Stadt Unterstützung bei der Entwicklung touristischer Angebote und Produkte, beim weiteren Auf- und Ausbau der touristischen Infrastruktur und des Tourismusmarketings.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken