Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Potschappel

Freital: Foto einer Spielzeugpistole löst SEK-Einsatz aus

Die Polizei durchsuchte die Wohnung in Potschappel (Symbolbild).

Die Polizei durchsuchte die Wohnung in Potschappel (Symbolbild).

Freital. Am Donnerstagabend ist in Freital-Potschappel die Wohnung einer 39-Jährigen durchsucht worden. Der Grund: Das Foto einer Spielzeugpistole. Die Frau hatte ein Bild der täuschend echt wirkenden Waffe per Messenger an einen 43-Jährigen verschickt und ihn auch bedroht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dieser informierte die Polizei, die anhand des Fotos nicht ausschließen konnte, dass es sich um eine echte Waffe handelt. Mit einem Durchsuchungsbeschluss ausgestattet machten sich die Polizisten samt Unterstützung durch Spezialkräfte des Landeskriminalamts Sachsen auf zur Wohnung.

Dort fahnden sie die Pistole – ein Spielzeug, das wie eine scharfe Waffe wirkte. Deshalb muss sich die 39-Jährige nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhen von Straftaten und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.