Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Feuerwehreinsatz

Fluorchemie Dohna stellt nach Überspannung Produktion ein

Die gesamte Produktionsanlage der Fluorchemie Dohna wurde vorübergehend abgestellt.

Die gesamte Produktionsanlage der Fluorchemie Dohna wurde vorübergehend abgestellt.

Dohne. Überspannung in einem Trafohaus hat am Mittwochvormittag dazu geführt, dass die Fluorchemie Dohna ihren Betrieb vorübergehend einstellen musste. Nach einen Lichtbogen und einem Knall drang Rauch aus dem Trafohäuschen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es wurde stromlos geschalten, dann kontrollierte die Feuerwehr das Gebäude. Offenbar hat eine Störung im Netz des Energieversorgers Enso zur Überspannung geführt.

Verletzt wurde niemand und auch der Schaden fiel dem Vernehmen nach gering aus. Vorsichtshalber rückten aber zahlreiche Feuerwehren aus der Umgebung zur Fluorchemie an. Der Betrieb mit rund 75 Mitarbeitern stellt Fußbodenestrich und Fluorwasserstoff her. Wann die Produktionsanlage wieder in Betrieb genommen werden kann, steht noch nicht fest.

Von M. Förster

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.