Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Stiftung Leben und Arbeit

Einweihung der Kulturscheune – Inszenierung von „In Gottes eigenem Land“

Landesbühnen Sachsen. Gojko Mitic (links) und Moritz Gabriel

Landesbühnen Sachsen. Gojko Mitic (links) und Moritz Gabriel

Wilsdruff.Anlässlich der Einweihung der Kulturscheune „Rittergut Limbach“ (Nossener Straße 4)findet am Montag, dem 1. Mai, um 13.30 Uhr, ein Schauspiel von Olaf Hörbe nach dem gleichnamigen historischen Roman von Eberhard Görner „In Gottes eigenem Land“ in der Inszenierung von Damian Cruden statt. Veranstaltet wird das Stück von der Stiftung Leben und Arbeit. Der historische Stoff, basierend auf dem Leben und dem Werk des lutherischen Predigers Mühlenberg (Moritz Gabriel), erzählt von Machtkämpfen zwischen unterschiedlichen religiösen Sekten, persönliche Entbehrungen, Kriege, die wechselvolle Beziehung zu dem Delawaren-Häuptling (Gojko Mitic) aber auch von der großen Liebe. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Carolin Seyffert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.