Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fahrradtour durch Sachsen

Das rollende Klassenzimmer – Heilbronner Schüler radeln durch Dresden

Wenn Schüler freiwillig aufs Rad steigen, um von Dresden bis nach Wittenberg zu radeln, dann muss diese Radtour etwas ganz Besonderes sein.

Wenn Schüler freiwillig aufs Rad steigen, um von Dresden bis nach Wittenberg zu radeln, dann muss diese Radtour etwas ganz Besonderes sein.

Dresden.Wenn Schüler freiwillig aufs Rad steigen, um von Dresden bis nach Wittenberg zu radeln, dann muss diese Radtour etwas ganz Besonderes sein. Traditionell fahren Anfang Juli Schüler aus Heilbronn in Baden-Württemberg per Bahn nach Dresden, um dann auf dem Fahrrad entlang der Elbe bis in die Lutherstadt zu rollen. Von dort geht es weiter nach Berlin. Dabei besuchen die Jugendlichen wichtige Stationen der deutschen Geschichte und Politik. Neben dem sportlichen Aspekt und der Geselligkeit ist immer ein Lerneffekt dabei. Nicht umsonst wird die Tour als „rollendes Klassenzimmer“ bezeichnet. Das Interesse an der Tour ist groß, in diesem Jahr konnten 29 Kinder und Jugendliche teilnehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In guter Tradition passieren die Heilbronner auch Riesa, erstmals wurde hier übernachtet. „Das hat uns der Oberbürgermeister empfohlen“, so Ortwin Czarnowski, der die Tour organisiert. Der ehemalige Radsportler und Olympiateilnehmer von 1968 führte die Mädchen und Jungen am Montagmorgen auch in den Kapitelsaal des Rathauses, wo Stadtoberhaupt Marco Müller die Truppe begrüßte und bestes Gelingen für die Tour wünschte.

Von Carolin Seyffert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.