Covid-19

Coronavirus: Sachsen weiter an der Spitze bei Neuinfektionen

29.12.2020, Sachsen, Chemnitz: Ein Schild in der Innenstadt weist vor dem Rathaus auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung hin.

29.12.2020, Sachsen, Chemnitz: Ein Schild in der Innenstadt weist vor dem Rathaus auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung hin.

Dresden. Sachsen bleibt vor dem Jahreswechsel bundesweiter Hotspot der Corona-Pandemie. Besonders dramatisch ist die Situation im Vogtlandkreis und dem Landkreis Meißen. Nach Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag lag dort die 7-Tage-Inzidenz bei 762,4 und 601,1. So hoch wie in keiner anderen Region bundesweit, gibt der Wert die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Sachsen insgesamt wurden zuletzt binnen 24 Stunden 3571 neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stieg um 136 auf 3139. Die 7-Tage-Inzidenz wurde mit fast 327 angegeben, so dass der Freistaat negativer Spitzenreiter im Vergleich der Bundesländer bleibt. In Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein liegt der Wert laut RKI unter 100.

Von SL

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken