Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Meißen

Corona-Test-Ambulanz am Elblandklinikum geht in Betrieb

Bei der Testung von Corona-Verdachtsfällen arbeitet die Kassenärztliche Vereinigung und das Elblandklinikum zusammen.

Bei der Testung von Corona-Verdachtsfällen arbeitet die Kassenärztliche Vereinigung und das Elblandklinikum zusammen.

Meißen.Die neben dem Elblandklinikum in Meißen aufgebaute Coronavirus-Test-Ambulanz der Kassenärztlichen Vereinigung nimmt voraussichtlich an diesem Mittwoch ihren Betrieb auf. Das Krankenhaus arbeitet dabei mit der in zwei Zelten und einem Container untergebrachten mobilen Gesundheitsstation bei der ambulanten Testung von Covid-19-Verdachtsfällen zusammen. „Das Personal wird jeweils teilweise von der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen und dem Klinikum Meißen gestellt“, informierte Elblandkliniken-Sprecherin Sylvia Dirscherl. Sie führen die für die Tests notwendigen Abstriche an den Patienten durch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zusätzlich wird ein sogenanntes „Call-Center“ installiert, das Patienten über ihren Testtermin informiert. Nur wer einen Termin hat, wird getestet. Die Testtermine werden nach Rücksprache mit dem jeweiligen niedergelassenen Arzt an die Patienten vergeben. „Eine Testung nach Direktvorstellung vor Ort ist nicht möglich“, so Dirscherl.

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Landkreis Meißen ist am gestrigen Dienstag auf 35 gestiegen.

Von S.K.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.