Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Breitbandausbau

Breitbandnetz in Betrieb genommen – Bad Schandau surft in die Digitalisierung

Breitbandnetz ist nun auch in Bad Schandau angekommen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Breitbandnetz ist nun auch in Bad Schandau angekommen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Bad Schandau.Die Kurstadt hat am 22. August offiziell den vom Freistaat mit 501 500€ geförderten Breitbandausbau erfolgreich abgeschlossen und das neue Breitbandnetz offiziell in Betrieb genommen. Insgesamt profitieren rund 1800 Haushalte in den Ortsteilen Krippen, Ostrau, Porschdorf, Postelwitz, Prossen, Schmilka und Waltersdorf von den Ausbaumaßnahmen. Sie können ab sofort mit einer Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s im Netz surfen. Der Ausbau erfolgte durch die Deutsche Telekom.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Bad Schandau hat als eine der ersten Kommunen im Freistaat Sachsen Fördermittel im Rahmen der Digitalen Offensive Sachsen in Anspruch genommen. Der Kurort gehört damit zu den sächsischen Breitbandpionieren“, betont Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales. „Durch die nun erreichte Versorgungslage erhöht sich auch die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Kurstadt.“

Man habe mit dem Ausbau auf den tiefgreifenden Wandel durch die Digitalisierung reagiert. Flächendeckende, leistungsfähige und nachhaltige Breitbandnetze seien das oberste Ziel. „Die Staatsregierung unterstützt den Breitbandausbau deshalb so stark wie nie zuvor. Doch ohne das Bemühen der Landkreise und Kommunen geht es nicht“, betont Brangs und lobt das Engagement Bad Schandaus.

Von Carolin Seyffert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.