Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

A4 gesperrt

Bis zu 30 Kilometer Stau nach Lkw-Unfall bei Dresden

Die A4 musste am Donnerstag gesperrt werden.

Die A4 musste am Donnerstag gesperrt werden.

Dresden.Ein Lkw-Unfall auf der A4 zwischen Dresden-Hellerau und Flughafen hat am Donnerstagabend zu kilometerlangen Staus geführt. Nach Informationen der Polizei staute sich zwischen Wilsdruff und Dreieck Dresden-Nord der Verkehr gegen 21 Uhr auf eine Länge von 18 Kilometern. Zwischenzeitlich soll er sogar bis zu 30 Kilometer lang gewesen sein, schreibt der MDR. Demzufolge soll die Autobahn in Richtung Görlitz gesperrt worden sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei hat die Auto- und Lkw-Fahrer dringend darum gebeten, eine Rettungsgasse zu bilden. An der Unfallstelle war die Feuerwehr dabei, ausgelaufenen Diesel zu beseitigen und die Unfallstelle zu räumen. Beim Lkw-Unfall selbst entstand nach bisherigen Informationen Sachschaden.

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.