Spendenaktion

Radeberger Spendenaktion: Bier trinken zum Erhalt der Sächsischen Schweiz

Marco Domogalski, Micaela Lindheimer und Thomas Kunack bei der Übergabe des Spendenschecks

Marco Domogalski, Micaela Lindheimer und Thomas Kunack bei der Übergabe des Spendenschecks

Bad Schandau/Radeberg. Bier trinken und dabei etwas gutes für Sachsens Natur tun – Das ist die Idee, mit der die Radeberger Exportbierbrauerei dieses Jahr bereits zum zweiten Mal ihre Spendenaktion „Gemeinsam für unsere Heimat“ durchgeführt hat. Insgesamt 182.000 Euro, 12.000 mehr als im Vorjahr, sind so zusammengekommen und werden nun an den „Verein der Freunde des Nationalparks Sächsische Schweiz e. V.“ überwiesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Klares Bekenntnis zu unserer Heimat“

Für jeden 20er Kasten Radeberger Pilsner und Radeberger Alkoholfrei, der in Sachsen verkauft wurde, wanderten 50 Cent in die Spendenkasse. Im Gegensatz zur erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, waren bei der diesjährigen Aktion auch ausgewählte Gastronomien mit eingebunden. Hierbei kamen auf einen Hektoliter ausgeschenktes Bier jeweils fünf Euro Spenden. Die 180.384 Euro, die insgesamt zusammenkamen, wurden von der Radeberger Brauerei aufgerundet. Marketingleiter Marco Domogalski überreichte somit am 1. Dezember den symbolischen Spendenscheck über 182.000 Euro im Hotel Elbresidenz in der Sächsichen Schweiz. „Für uns ist die Aktion ein klares Bekenntnis zu unserer Heimat. Wir wissen, wie wertvoll der Nationalpark für uns Sachsen und für unsere Gäste ist und sind deshalb stolz, zu seinem Erhalt beizutragen“, so Domogalski.

Der Brandschutz ist ein Herzensthema

Fünf verschiedene Projekte werden dieses Jahr unterstützt. Besonders das Thema Brandschutz sei ein Herzensthema. „Während der verheerenden Waldbrände in der Hinteren Sächsischen Schweiz in diesem Sommer sei der Radeberger Exportbrauerei sofort klar gewesen, dass sie im Rahmen der Aktion besonders an dieser Stelle helfen wolle,“ betont Domogalski. Geplant sei nun die Finanzierung spezieller Schutzausrüstung um Waldbränden in Zukunft besser entgegentreten zu können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sanierung von Wanderwegen

Ein weiterer Punkt, dem die Spendengelder zugute kommen sollen, sind die Wanderwege in der Sächsischen Schweiz. So wird zum Beispiel der „Alte Schulweg“ bei Rathmannsdorf wieder als Wanderweg ausgebaut, und weitere Wege befestigt, Brücken gebaut oder neue Schilder angebracht. Micaela Lindheimer, stellvertretende Geschäftsführerin des Tourismusverbands Sächsische Schweiz e. V., sagte: „Die Sächsische Schweiz lebt vom Tourismus, deshalb ist es uns sehr wichtig, sie gut zu erhalten. Durch diese Aktion kamen in kurzer Zeit viele Spendengelder zusammen, die nun direkt dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Das ist toll!“

Die Arbeiten an den verschiedenen Projekten sollen zeitnah beginnen, hängen jedoch stark von den Witterungsbedingungen oder der Auftragslage der zu beauftragenden Firmen ab. Informationen zu den aktuellen Entwicklungen und der Aktion an sich, sind unter radeberger.de zu finden.

Von Nikolaus Neidhardt

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen