Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bahnhof Coswig

Betrunkener bedroht Passagier – Bundespolizei holt ihn aus Zug

Symbolbild.

Symbolbild.

Coswig. Ein 38-jähriger hat im Regionalexpress von Dresden nach Leipzig für einen Polizeieinsatz gesorgt. Der stark betrunkene Dresdner fühlte sich Mittwochnachmittag von der Anwesenheit und dem Blick eines 23-jährigen Syrers provoziert, der mit im Zug saß. Er bedrohte den jungen Mann und zog ein kleines Taschenmesser, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bundespolizei zog den in Dresden-Prohlis wohnenden Mann im Bahnhof Coswig aus dem Zug. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab mehr als ein Promille. Der 38-jährige wurde in Gewahrsam genommen, sein Taschenmesser sichergestellt.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Bedrohung. Ein fremdenfeindliches Motiv könne nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden. Der junge Syrer konnte anschließend seinen Reiseweg nach Riesa fortsetzen. Im Nahverkehr kam es wegen des Einsatzes zu Verspätungen.

Von uh

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.