Polizei stellt bei Durchsuchungen in Sachsen mehrere Kilo Drogen sicher

Bande ausgehoben

Symbolfoto

Symbolfoto

Zwickau. Der Polizei ist ein Schlag gegen mutmaßliche Drogenhändler in Westsachsen und Leipzig gelungen. Bei sieben Wohnungsdurchsuchungen in Aue, Crimmitschau, Glauchau und Leipzig konnten die Beamten insgesamt etwa 4,5 Kilogramm Marihuana, 190 Gramm Haschisch, gut fünf Dutzend Ecstasy-Tabletten und knapp 30 000 Euro Bargeld sicherstellen, wie die Polizeidirektion Zwickau am Donnerstag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ermittlungen richten sich gegen sechs Männer im Alter von 28 bis 43 Jahren. Vier von ihnen wurden vorläufig festgenommen, zwei davon dem Haftrichter vorgeführt. Er erließ gegen die beiden 28- und 31-Jährigen Haftbefehl, setzte ihn bei dem jüngeren aber gegen Auflagen außer Vollzug. Auch die beiden anderen vorläufig Festgenommenen konnten die Polizeidienststelle wieder verlassen.

Bei dem Polizeieinsatz Anfang dieser Woche kam auch ein Drogenspürhund der Zwickauer Dienhundestaffel zum Einsatz - „sehr erfolgreich“, wie der Polizeibericht vermerkt.

dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen