Bergrettung im Einsatz

Australier verläuft sich in der Sächsischen Schweiz

Von einem Polizeihubschrauber aus wurden die Einsatzkräfte der Bergwacht schließlich zu dem Verirrten gelotst.

Von einem Polizeihubschrauber aus wurden die Einsatzkräfte der Bergwacht schließlich zu dem Verirrten gelotst.

Sebnitz. Ein Australier hat sich am Sonntagnachmittag im „sächsischen Outback“ verlaufen. Der 33-Jährige irrte nach Angaben der Polizei in einem Waldgebiet am Zeughaus umher und setzte einen Notruf ab. Da er nicht sagen konnte, wo genau er sich befand, entfachte der Mann ein Feuer. Von einem Polizeihubschrauber aus wurden die Einsatzkräfte der Bergwacht schließlich zu dem Verirrten gelotst, der sich im Bereich der Nordwand des Spitzen Horns aufhielt. Der Australier konnte unverletzt gerettet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von fkä

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken