A 4

Aus dem Taxi geworfen: Dresdner Zoll stellt mehr als 2 Kilogramm Crystal sicher

In der weggeworfenen Tüte befanden sich zwei schwarze Plastikschachteln, die insgesamt über 2,1 Kilogramm Crystal (Methamphetamin) enthielten.

In der weggeworfenen Tüte befanden sich zwei schwarze Plastikschachteln, die insgesamt über 2,1 Kilogramm Crystal (Methamphetamin) enthielten.

Dresden. Dresdner Zollbeamte haben bereits am 19. Januar mehr als 2 Kilogramm der Droge Crystal sichergestellt. Es war aus einem Taxi geworfen worden. Wie die Behörde jetzt mitteilte, war das Taxi am Donnerstag vergangener Woche an der Raststätte Dresdner Tor kontrolliert worden. Kurz zuvor hatte ein Insasse eine blaue Tüte loswerden wollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das machte die Beamten aufmerksam. Sie inspizierten die Tüte und fanden darin zwei schwarze Plastikschachteln, die insgesamt mehr als 2,1 Kilogramm Crystal enthielten. Die Insassen – ein 48 Jahre alter Iraker aus Leipzig und der Fahrer – wurden vorläufig festgenommen. Der Fahrer konnte noch am selben Tag wieder gehen. Gegen den 48-Jährigen wurde aber Haftbefehl erlassen.

Von fkä

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen