Sächsische Schweiz

81-Jährige stürzt in Felsspalte – schwer verletzt

Symbolbild.

Symbolbild.

Hohnstein. Eine 81-Jährige ist am Freitagabend in der Sächsischen Schweiz etwa zehn Meter tief in eine Felsspalte gestürzt. Das Unglück geschah an der Waitzdorfer Aussicht bei Hohnstein, wo die Seniorin auf schrägem Fels das Gleichgewicht verlor und beim Sturz schwere Verletzungen erlitt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die 81-Jährige war mit einer Gruppe aus Brandis zum Zeichnen in das Elbsandsteingebirge gekommen. Beim Sturz hatte sie noch Glück, dass eine weiche Laub- und Humusschicht den Aufprall dämpfte. Dennoch zog sie sich Verletzungen am Rücken, den Rippen und im Gesicht.

Einsatzkräfte der Bergwacht brachten die Seniorin in eine Korbtrage mit Vakuummatratze. Per Flaschenzug holten sie sie anschließend aus der Spalte. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau dann in ein Dresdner Krankenhaus. Es war nach eigener Aussage bereits der 30. Einsatz der Bergwachtbereitschaft Bad Schandau. 2017 hatten sie zur selben Zeit nur halb so viele Einsätze.

Von mf

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen