Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Mecklenburgischen Seenplatte

33-Jähriger soll zwei Mädchen aus Sachsen missbraucht haben

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann sieben Fälle von Missbrauch an zwei Mädchen vor. (Symbolfoto)

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann sieben Fälle von Missbrauch an zwei Mädchen vor. (Symbolfoto)

Dresden/Malchow.Einen mutmaßlichen Sexualstraftäter hat die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte festgenommen. Der 33-Jährige aus Malchow wurde von der Staatsanwaltschaft Dresden per Haftbefehl gesucht, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte. Zuerst hatte die „Schweriner Volkszeitung“ berichtet (Dienstag).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Verdächtige soll über Internetportale Kontakt zu einer alleinerziehenden Frau aus Sachsen bekommen haben, deren Kinder er bei gemeinsamen Urlauben missbraucht haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann sieben Fälle von Missbrauch an zwei Mädchen vor, die zum Zeitpunkt der Taten vier Jahre und zwölf Monate alt waren. Er soll auch versucht haben, sich anderen Alleinerziehenden über Internetportale zu nähern.

Der 33-Jährige sei bereits am vergangenen Freitag in einer Wohnung in Malchow gefasst worden, sagte die Polizeisprecherin weiter. Dort habe er sich widerstandslos festnehmen lassen. In dem Zuge durchsuchten die Beamten auch die Wohnung und beschlagnahmten Beweismittel wie einen Computer.

Von dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.