Drogen, Impfaufkleber und Bargeld

19-Jähriger will Festnahme entfliehen und reißt Polizisten mit in Zwickauer Mulde

In Penig hatte die Polizei Chemnitz in der Nacht reichlich zu tun.

In Penig hatte die Polizei Chemnitz in der Nacht reichlich zu tun.

Penig/Chemnitz. In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Anwohner der Thierbacher Straße in Penig die Polizei gerufen, weil mehrere Personen Lärm verursachten und Pyrotechnik zündeten. Als die Beamten eintrafen, flüchteten drei Personen in Richtung einer Baustelle, an der zurzeit Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz an der Zwickauer Mulde vorgenommen werden. Ein 19-jähriger Mann konnte allerdings gestellt werden – mit rund 4000 Euro Bargeld, zehn Gramm Kokain, knapp 150 Gramm Cannabis, einer Schreckschusspistole und 36 Aufklebern zum Nachweis einer Impfung mit dem Impfstoff Moderna für Impfausweise in seinem Rucksack.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Noch während der Festnahme versuchte der junge Mann in die Zwickauer Mulde zu springen und zu flüchten. Dabei riss er einen 38-jährigen Polizisten mit in den Fluss, der ihn ergriffen hatte. Weitere Beamte mussten beiden wieder aus dem Wasser helfen. Sowohl der Festgenommene, als auch der Polizeibeamte wurden wegen Unterkühlung in Krankenhäuser gebracht. Der 19-Jährige ist festgenommen, die Beweise aus seinem Rucksack wurden sichergestellt. Ermittlungen sind in vollem Gange.

Von RND

Mehr aus Landkreis Leipzig

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen