Großer Garten

Zwei Frauen samt Hund auf dünnem Eis eingebrochen

Symbolbild

Symbolbild

Dresden. Am Dienstagvormittag sind zwei Frauen auf einem Teich im Großen Garten auf dünnem Eis eingebrochen. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren die beiden gegen 10 Uhr mit ihrem Hund unterwegs. Das Tier wagte dann sich auf die Eisdecke des zugefrorenen „Neuen Teiches“ und brach ein. Die beiden Frauen machten sich anschließend auf, den Hund aus dem Eis zu befreien und brachen ebenfalls ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich die Damen und das Tier bereits selbst ans Ufer gerettet. Total durchnässt wurden sie anschließend durch den Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr war mit schwerem Gerät zur Eisrettung eingerückt, musste es aber nicht einsetzen.

Die Behörden warnen weiterhin ausdrücklich vor dem Betreten von zugefrorenen Eisflächen, die trotz der klirrenden Kälte noch immer als unsicher gelten. Erst am Sonntag waren acht Personen beim Schlittschuhlaufen auf dem Moritzburger Schlossteich eingebrochen.

Von dnn

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen