Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

TU-Ausgründung

Zeiss steigt bei Senorics Dresden ein

Senorics ist auf Spektroskopie-Sensoren aus organischer Elektronik spezialisiert.

Senorics ist auf Spektroskopie-Sensoren aus organischer Elektronik spezialisiert.

Dresden/Oberkochen.Das Optik-Unternehmen Zeiss investiert in die Dresdner Uni-Ausgründung „Senorics“, um gemeinsam neuartige Qualitätskontrolle-Sensoren zu entwickeln. Das haben Zeiss Oberkochen und Senorics Dresden mitgeteilt. Über die Summe, mit der sich Zeiss an dem jungen Unternehmen in Sachsen beteiligt, machten die Partner keine Angaben. Es ist jedoch davon anzunehmen, dass es sich um einen einstelligen Millionenbetrag handelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aus der Kooperation sollen besonders kleine und preiswerte Analyse-Sensoren hervorgehen, die die Produktion von Lebensmitteln, Agrarprodukten, Kunststoffen und Arzneimitteln überwachen. Senorics ist auf Mini-Spektrometer aus organischer Elektronik spezialisiert.

Dresdner Firma erhält Preis für Bierbrau-Sensor

Diese winzig kleinen Geräte bestrahlen Speisen, Getränke oder Kleider mit Infrarot-Licht und ermitteln dann aus den zurückgeworfenen Strahlen die chemische Zusammensetzung beispielsweise eines T-Shirts, einer Biersorte oder eines Apfels.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Senorics wurde 2017 aus der TU ausgegründet und hat 24 Mitarbeiter. Der deutsche Industrieverband Ama hatte die junge Dresdner Firma erst kürzlich für einen neuartigen Bierbrau-Sensor mit dem Innovationspreis 2019 ausgezeichnet.

Von hw

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.