Newsletter „DNN Update“

Wie ein Dresdner FDP-Mitglied auf Twitter für die Ukraine kämpft

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

der russische Angriffskrieg spielt sich nicht nur in der Ukraine ab, sondern auch im Netz. In den sozialen Medien werden ständig Falschnachrichten verbreitet und die perfide Propaganda des Aggressors in die Welt entlassen. Das bewies erst jüngst das Beispiel der Dresdner Uni-Bibliothek Slub, die öffentlich gegen Fake-News vorgehen musste, sie würde russische Bücher zum Heizen des Gebäudes sammeln. Das Schlimme daran: Manche - wenn auch ungleich naive - Menschen, glauben diesen Irrsinn.

Seit Beginn des Syrienkriegs setzt sich der Dresdner Martin Walther auf Twitter gegen russische Propaganda ein.

Seit Beginn des Syrienkriegs setzt sich der Dresdner Martin Walther auf Twitter gegen russische Propaganda ein.

Es gibt aber auch Menschen, die gegen Desinformationen vorgehen. Die North Atlantic Fellas Organization (NAFO) – ein loses Bündnis aus mittlerweile Tausenden Internetnutzern – kämpft mit Kommentaren und Memes dagegen an. Einer von ihnen ist der Dresdner Kaufmann und FDP-Kreisvorstand Martin Walther. DNN-Redakteurin Laura Catoni hat mit ihm über seine Beweggründe und die Arbeit der NAFO gesprochen. Jetzt lesen

 

Zitat des Tages

Die russische Propaganda war noch nie ausgeklügelt. Im Moment hat sie es aber leichter, da in Deutschland sehr viele auf die Lüge anspringen, wir selbst seien verantwortlich für die russische Gas-Erpressung.

Martin Walther

Dresdner Kaufmann und FDP-Kreisvorstand, der im Netz gegen Falschinformationen vorgeht.

Die Corona-Nachrichten

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Corona-Zahlen: Unser Überblick für Dresden und Sachsen - Wie viele Menschen sind in Dresden und Sachsen mit Corona infiziert? Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen für Ihre Region – laufend aktualisiert. Jetzt lesen

Corona in Dresden: Ausbrüche in fünf Pflegeeinrichtungen: Die Coronainzidenz für Dresden stagniert bereits die ganze Woche. Was sich mehrt, sind Ausbrüche in Pflegeeinrichtungen. Mittlerweile sind fünf bekannt. Jetzt lesen

RKI meldet 35.995 Corona-Neuinfektionen: Das Robert-Koch-Institut hat rund 36.000 neue Corona-Infektionen registriert. Doch diese Angaben liefern nur ein unvollständiges Bild der Pandemie-Lage. Experten und Expertinnen gehen von einer hohen Zahl nicht erfasster Fälle aus. Jetzt lesen

 

Dresden und die Region

Die Stadtführerinnen Fatema und Zahra mit Projektleiterin Ivana Pezlarova (Mitte) vom Ausländerrat Dresden e.V.

Die Stadtführerinnen Fatema und Zahra mit Projektleiterin Ivana Pezlarova (Mitte) vom Ausländerrat Dresden e.V.

Dresden anders entdecken: Geflüchtete Frauen führen durch die Stadt

Das Projekt „Migrationsgeschichten“ des Ausländerrats Dresden will Frauen mit Fluchthintergrund sichtbarer machen. Als Stadtführerinnen erzählen sie ihre eigene Geschichte und werfen einen sehr persönlichen Blick auf die Stadt. Jetzt lesen

Unsere Leseempfehlungen

 

Aus unserem Netzwerk

Die Firmenzentrale von Verbundnetzgas VNG in Leipzig.

Die Firmenzentrale von Verbundnetzgas VNG in Leipzig.

Gasversorger VNG beantragt Staatshilfen – Habeck sagt Unterstützung zu

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck dem Leipziger Gasimporteur VNG staatliche Hilfe zugesagt. Zuvor hatte der drittgrößte Gasimporteur Deutschlands angekündigt, Staatshilfen zu beantragen. Hohe Energiepreise hätten den Gasversorger in finanzielle Schieflage getrieben. Jetzt lesen

 

Die „DNN am Sonntag“ gibt‘s nur digital – was morgen drinsteht

Jetzt lesen und 100 Euro Geldprämie sichern: abo.dnn.de/sonntag

DNN am Sonntag 11.09.22

DNN am Sonntag 11.09.22

Sie hat länger amtiert als jeder andere Monarch in Großbritannien und war für viele einfach nur „die Queen“: Was hat sie so einzigartig gemacht? Im E-Paper am Sonntag nehmen wir ausführlich Abschied von Elizabeth II.

Außerdem: Besteht die politische Ampel in Berlin den Stresstest? Unsere RND-Reporter sind der Frage nachgegangen, ob Grüne und FDP überhaupt noch miteinander können. Denn im Krisenmanagement zeigt sich: Robert Habeck und Christian Lindner steuern auf verschiedenen Kursen. Kann das noch lange gutgehen?

Ein weiteres Thema ist die Lage der Tafeln in Deutschland. Energiekrise, Inflation und die Folgen der Pandemie lassen die Armut wachsen. Die Ehrenamtlichen, die Bedürftige mit Lebensmitteln versorgen, spüren das deutlich. Doch gleichzeitig steigen die Kosten, während immer weniger Spenden eintreffen.

Und in der Ukraine geraten Russlands Soldaten zunehmend in die Defensive, von Cherson bis Charkiw. Kiew vermeidet dabei große Schlachten und setzt auf eine Mischung aus Überraschungstaktik, Hightech-Waffen und psychologischer Kriegsführung.

Schauen Sie doch mal rein. Viel Spaß beim Lesen! (Gratis-Code: DKKWGQJE)

Zum E-Paper der DNN geht es hier und wie sie das E-Paper als App aufs Smartphone oder Tablet bekommen, erfahren Sie am Ende dieses Newsletters.

 

Termine am Wochenende

Sonnaben und Sonntag: Kinofest in Dresden - Erstmals findet in Deutschland das Kinofest statt und Cineplex feiert mit. Am Wochenende 10. bis 11. September 2022 kostet der Eintritt für alle Filme nur 5 Euro, es gibt großartige Filme bereits vor offiziellem Filmstart und viele Aktionen rund um das Kino.

Sonnabend und Sonntag: Messe Bauen.Kaufen.Wohnen 2022 in Dresden - Schwerpunkte der Messe im Ostragehege bilden die Themen Immobilienerwerb und Finanzierung, Neu-/Umbau und Renovierung der eigenen vier Wände sowie Wohnen und Einrichten. Mit dem Fokus auf Wohneigentum für junge Familien wendet sich die Messe verstärkt an die junge Zielgruppe. Einen weiteren Messeschwerpunkt bildet das Thema Energie.

Sonnabend, 13 Uhr: Moritzburger Hengstparaden - Im September lädt das Landgestüt Moritzburg Züchter und Pferdefreunde zu den traditionellen Moritzburger Hengstparaden ein. An den drei Veranstaltungstagen - die erste heute - präsentieren sich mehr als 130 Pferde, darunter der gesamte Hengstbestand des Landgestüts.

Sonnabend, 14.15 Uhr: Rewe Frauenlauf Dresden - Am 10. September startet der Rewe Frauenlauf Dresden vor der Kulisse der Hofkirche und des Schlosses direkt neben der Semperoper. Mit Blick auf die Dresdner Stadtsilhouette lauft ihr von Sambabands & Trommlern angefeuert bis ins Ziel. Auf den beiden angebotenen Strecken über 5 und 10 Kilometer geht es weniger um Bestzeiten und Platzierungen, sondern eher um viel Spaß bei der Laufparty.

Sonntag, 13 Uhr: Dynamo beim MSV Duisburg - Am 8. Spieltag der 3. Liga wollen sich die Schwarz-Gelben mit einem Auswärtssieg den Platz in der oberen Tabellenhälfte sichern. Das wird ein hartes Stück Arbeit.

 

Was heute wichtig wird

Auch an Weihnachten ist die Telefonseelsorge Göttingen erreichbar.

In Dresden können sich Menschen in vermeintlich aussichtslosen Situationen an die Telefonseelsorge wenden. Sie ist rund um die Uhr erreichbar unter Tel. 0800 111 0  111 und 0800 111 0 222. Im Internet gibt es Chatberatungen unter www.telefonseelsorge.de.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die International Association for Suicide Prevention (IASP) haben 2003 erstmals den 10. September als Welttag der Suizidprävention ausgerufen. Er erinnert in diesem Jahr zum 20. Mal an ein gesellschaftliches Problem. Sachsen hat seit Jahren eine der höchsten Suizidraten in Deutschland. 2020 starben allein in Dresden 67 Menschen durch Selbsttötung. Das bedeutet einer alle fünfeinhalb Tage.

Auch im Jahr 2020 hat das Bundesverfassungsgericht das strafrechtliche Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe gekippt. Psychiater wie Burkhard Jabs aus Dresden fordern ein Suizidpräventionsgesetz. Laura Catoni hat mit ihm darüber gesprochen und auch recherchiert, wo Menschen in vermeintlich ausweglosen Situationen Hilfe finden.

 

Gewusst wie – die Tipps für den Tag

 

Und dann war da noch ...

Prostituierte in der Ost-Berliner Kynaststraße (inszenierte Aufnahme).

Prostituierte in der Ost-Berliner Kynaststraße (inszenierte Aufnahme).

... Straßenstrich und Honigfalle: „Wenn der Wartburg wackelt“ – Ein neues Buch beleuchtet die verbotene Prostitution in der DDR

Immer wieder gab es Wege, das Verbot vom käuflichen Sex im Staate zu umgehen, erzählt Rolf Kremming, sei es als „Honigfalle“ im Dienste der Stasi oder als Verkäuferin, die sich in der Bar etwas dazuverdiente. Jetzt lesen

 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag

Ihre Christin Grödel

Stellvertretende Chefredakteurin

 

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Dirk Birgel: d.birgel@dnn.de

Und wenn Sie unseren Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie das hier tun: www.dnn.de/newsletter/

 

Hier geht‘s zur DNN-App

Exklusive News, Hintergründe und Meinungen immer schnell und rund um die Uhr!

iOS: Die DNN-App im App Store

Android: Die DNN-App bei Google Play

Hier geht's zum E-Paper der DNN

Die Zeitung von morgen schon am Abend lesen (Aktualisierung am Morgen) und mehrere Ausgaben handlich immer dabei.

iOS: Das E-Paper der DNN im App Store

Android: Das E-Paper der DNN bei Google Play

DNN

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken