Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kommunalwahl

Wahlergebnisse der Stadtratswahl Dresden werden neu geprüft

Die Landesdirektion Sachsen hatte die Ermittlung und Feststellung der Wahlergebnisse in mehreren Bezirken in Dresden für nichtig erklärt. (Symbolfoto)

Die Landesdirektion Sachsen hatte die Ermittlung und Feststellung der Wahlergebnisse in mehreren Bezirken in Dresden für nichtig erklärt. (Symbolfoto)

Dresden.Am kommenden Donnerstag, 29. August, wird der Gemeindewahlausschuss gegen 10 Uhr im Festsaal des Rathauses am Dr.-Külz-Ring tagen. Grund sind die Neuprüfungen der Wahlergebnisse für die Wahl zum Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden, die am 26. Mai stattgefunden hat. Die Landesdirektion Sachsen erklärte nach eingehender Prüfung die Ermittlung und Feststellung der Wahlergebnisse in mehreren Bezirken für nichtig. Betroffen waren die Wahl zum Ortschaftsrat in Schönfeld-Weißig sowie die Beiratswahlen der Stadtbezirke Altstadt, Blasewitz, Cotta, Klotzsche, Leuben, Neustadt und Pieschen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Zahl der abgegebenen Stimmen entsprach nicht dem Ergebnis der Niederschriften des Gemeindewahlausschusses. Rechtsverstöße konnten dabei nicht ermittelt werden.

Dennoch muss das Ergebnis in der Tagung am 29. August neu festgestellt werden. Die Landesdirektion wird anschließend erneut die betreffenden Bezirke überprüfen, um deren Gültigkeit zu bestätigen. Die konstituierenden Sitzungen in den genannten Bezirken und der Ortschaft Schönefeld-Weißig werden dadurch verzögert.

Von DNN

Mehr aus Dresden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.