Bauarbeiten

Verkehrseinschränkungen ab Montag auf der Albertbrücke in Dresden

Auf der Albertbrücke ist ab Montag in Richtung Neustädter Elbseite nur die linke Fahrspur befahrbar.

Auf der Albertbrücke ist ab Montag in Richtung Neustädter Elbseite nur die linke Fahrspur befahrbar.

Dresden. Auf der Albertbrücke ist ab Montag, 28. Juni, bis zunächst Donnerstag, 30. September, in Richtung Neustädter Elbseite nur die linke Fahrspur befahrbar. Grund dafür sind der Stadtverwaltung zufolge Sanierungsarbeiten an den Brückenbögen. Dafür benötigen die Bauleute den Platz, wo für gewöhnlich Fußgänger und Radfahrer unterwegs sind. Der Fuß- und Radweg wird deshalb auf die rechte Fahrspur verlegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Arbeiten finden zunächst nur auf der Oberstromseite der Albertbrücke statt. Der Verkehr auf der Unterstromseite aus Richtung Neustadt kommend kann die Brücke ohne Einschränkungen passieren. Auf der benachbarten Carolabrücke kann der Verkehr seit Montag, 21. Juni, wieder ungehindert fließen. Damit steht diese als Ausweichroute zur Verfügung.

Von as

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen