A4

18-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Statt auf das Stoppsignal der Polizei zu hören, raste ein 18-Jähriger auf der A4 davon (Symbolbild).

Statt auf das Stoppsignal der Polizei zu hören, raste ein 18-Jähriger auf der A4 davon (Symbolbild).

Dresden. Bei einer Verfolgungsjagd hat ein 18-Jähriger am Samstagabend mehrere Menschen auf der A4 gefährdet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Polizeibeamte wollten den Opel Vivaro für eine Kontrolle anhalten, als der Fahrer über das Tempolimit beschleunigte und vor der Polizei davonfuhr. Er versuchte, den Polizeiwagen zu rammen und abzudrängen. Außerdem warfen Insassen des Wagens einen Gegenstand aus dem Fenster, der aber offenbar kein Auto traf.

Zwischen Wilsdruff und Nossen konnten mehrere Polizeiwagen den Opel schließlich stoppen. Neben dem 18-Jährigen, der sich zunächst weigerte, die Tür zu öffnen, befanden sich sieben Männer im Alter von 17 bis 28 Jahren darin. Die Beamten stellten Autoschlüssel und Führerschein des Fahrers sicher und ermitteln nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Von lg

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen