Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verstoß gegen Waffengesetz

Verbotene Waffen: Bundespolizei schnappt angeblichen Sammler im Zug nach Dresden

Verbotenes Reisegepäck: Diese Waffen führte der Mann bei sich.

Verbotenes Reisegepäck: Diese Waffen führte der Mann bei sich.

Dresden. Im Gepäck eines Mannes, der am Sonntagnachmittag von Prag nach Dresden fuhr, hat die Bundespolizei einen interessanten Fund gemacht. Nach Angaben der Beamten hatte der 35-Jährige in seiner Reisetasche unter anderem drei Butterflymesser, drei Schlagringe und zwei Faustmesser verstaut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann, der den Behörden bereits bekannt ist, gab an, die verbotenen Waffen in Tschechien gekauft zu haben. Er sei Sammler. Die Bundespolizisten beschlagnahmten Messer und Schlagringe und leitete ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.