Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fachtagung

Über 3000 Experten beraten in Dresden über Gewalt und Radikalität

Immer wieder fallen Extremisten auch durch Gewalt auf.

Immer wieder fallen Extremisten auch durch Gewalt auf.

Dresden.Mehr als 3000 Fachleute werden am 11. und 12. Juni in Dresden zum weltweit größten Kongress im Bereich der Kriminalprävention erwartet. Im Mittelpunkt der Tagung steht das Thema „Gewalt und Radikalität – Aktuelle Herausforderungen für die Prävention“. In mehr als 100 Vorträgen, an Infoständen und in Projektpräsentationen wollen sich Präventionsexperten sowie Vertreter aus der Politik und der Wissenschaft fachlich untereinander austauschen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der diesjährigen Tagung gehe es insbesondere darum, staatliche und nichtstaatliche Akteure der Kriminal-, Gewalt- und Extremismusprävention zusammenzubringen, heißt es aus der sächsischen Staatskanzlei. Der Deutsche Präventionstag, der zum 23. Mal veranstaltet wird, ist der weltweit größte Kongress für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Arbeitsbereiche.

Von seko

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.